Netzwerk

Viele tolle Menschen unterstützen Maje auf ihrem Weg. Sie alle haben dasselbe Ziel: Die Krankheit zu stoppen!

Max Delbrück Center Berlin

Prof. Dr. Simone Spuler
Leiterin des Experimental and Clinical Research Center, Charité, Berlin

Foto von Thomas Rafalzyk

„Die Laminopathien sind selten und schwierig zu verstehen. Die Forschungsgruppen weltweit, die sich mit diesen Krankheiten befassen, kennen sich untereinander und wissen, dass nur im Verbund eine Therapie entwickelt werden kann. Das uns entgegen gebrachte Vertrauen der Initiative für Maje verstehen wir als große Verantwortung. Gemeinsam können wir das Ziel erreichen.“

Prof. Dr. Simone Spuler

Deutsche Muskelschwund-Hilfe e.V.

Dirk Rosenkranz
Vorstandsvorsitzender der Deutschen Muskelschwund-Hilfe e.V.

Foto privat

„Neben unseren zahlreichen Unterstützungsangeboten für muskelkranke Menschen und ihre Angehörigen ist die Förderung der medizinischen Forschung eines unserer zentralen Themen. Dieses Projekt zur Erforschung von Laminopathien am Max Delbrück Center könnte ein bedeutender Durchbruch sein, der nicht nur die Erkrankung von Kindern wie Maje stoppen könnte, sondern auch die Grundlage zur Heilung vieler weiterer Erkrankungen bildet. Wir sind davon überzeugt, dass diese Studie wichtige Ergebnisse liefern wird und darum werden wir dieses Forschungsprojekt so gut wir können unterstützen.“

Dirk Rosenkranz

CureCMD

Internationale Patientenorganisation für angeborene Muskelerkrankungen

Gustavo Dziewczapolski
Scientific Director at CureCMD

„We definitely share the same interest in working together to benefit the CMD community.“

Weiterführende Links:

CRISPR
Kurzer Film: So funktioniert das neue Universalwerkzeug der Gentechnik

Patientenregister
https://www.cmdir.org/

Facebook Gruppen: